Freestyle Navigator – Ein Erfahrungsbericht

Vor kurzem konnte ich im Rahmen einer Studie für das IDT das CGM (Continuous Glucose Monitoring) Gerät Freestyle Navigator von Abbot Diabetes Care für 100 Tage testen. Hier möchte ich nun kurz über meine positiven und negativen Erfahrungen berichten.

Positiv:

  • relativ genaue Wiedergabe der Blutzuckerwerte
  • eine wirklich kontinuierliche Darstellung des Blutzuckerverlaufes (24/7)
  • schnelleres Reagieren auf Blutzuckerschwankungen möglich
  • Fehler in der Therapie werden sichtbar (ich habe z.B. den Spritz-Ess-Abstand beim Frühstück vergrößert)
  • Trend Pfeile helfen bei der Abschätzung der Auswirkung von bereits injiziertem Insulin, aufgenommenen Kohlenhydraten und Sport auf den Blutzuckerspiegel (Vermeidung von Hypo- und Hyperglykämien)

Negativ:

  • mein Freestyle Navigator gab nach 4 Tagen Liegezeit des Sensors ständig Sensor Fehler Alarm (ich schaffte es nur einmal einen Sensor für 7 Tage zu benutzen, laut Internet können manche ihren Sensor 10 Tage oder länger liegen lassen)
  • Sensor/Sender lässt sich auf meinem Bauch nur an wenigen Stellen anbringen; ein flexibleres Modell wäre von Vorteil
  • deswegen haben sich auch viele Sensoren bei mir nach wenigen Minuten/Stunden wieder gelöst und mussten ausgetauscht werden (Kosten)
  • Sensor/Sender ist groß
  • mehrmals starkes Bluten direkt nach dem Einbringen des Sensors (hat mir ein ODLO Sportunterhemd versaut)
  • Alarme müssen nach wenigen Minuten erneut bestätigt werden
  • leicht verzögerte Reaktion auf Blutzuckerschwankungen (technisch bedingt)
  • Sensorverpackung erzeugt viel Müll

Insgesamt ist mein Fazit aber durchaus positiv. Das Abbild einer kontinuierlichen Blutzuckerkurve hilft sehr gut bei der Einstellung des Blutzuckers. CGM Sensoren sind die Zukunft bei der Überwachung des Blutzuckers und dadurch, dass es inzwischen weitere Anbieter gibt (Dexcom, Medtronic) und auch weitere Hersteller auf dem Markt erscheinen, werden sicher auch bald einige der Kritikpunkte ausgebessert (oder sind es bereits).

2 Gedanken zu “Freestyle Navigator – Ein Erfahrungsbericht

  1. Gerade heute war ich in Belin und habe auch das CGMS „Freestyle Navigator“ für eine Studie erhalten. Als erstes war ich auch etwas über die Größe des Sensors erschrocken. Wollte die Tage auch noch drüber bloggen. Wie gesagt, heute ist mein erster Tag damit.

    Dein Bericht informiert bestens über die Vor- und Nachteile des Systems. Dann weiß ich ja schon mal, worauf ich mich gefasst machen muss ;).. Bin gespannt was mich erwartet. Lieben Gruß Steffi

    • Hallo Steffi,
      insgesamt ist das System schon gut und hilfreich. Ein paar Macken hat es halt. Jeder muss seine eigenen Erfahrungen damit machen. Nachdem ich den Navigator wieder zurückgegeben habe, habe ich ihn anfangs schon richtig vermisst. Ich wünsch dir viel Spaß damit.
      Gruß,
      Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.