Silvesterlauf in Gersthofen

Nachdem ich die Letzten beiden Sportjahre beim Silvesterlauf in Kempten ausklingen lies stand dieses Jahr der Lauf in Gersthofen auf meinem Programm. Praktischerweise konnte ich dies gleich mit einem Besuch bei meinen Eltern verknüpfen. Der Lauf war auch eine IDAA Veranstaltung und es fanden sich auch drei IDAAler, so dass wir es am Ende auch in die Teamwertung schafften.

Gersthofen1Die Strecke in Gersthofen ist ein sehr flacher Kurs mit 9,7 km länge auf Teerstraßen und Feldwegen. Also eigentlich wie gemacht für schnelle Zeiten, wenn da nicht die Zweifel an der eigenen Form wären. Bedingt durch Weihnachten, und den damit verbundenen Familienbesuchen und Kalorienbomben, war ich in den letzten 3 Wochen eher nur sehr sporadisch Laufen. Und meine längsten Trainingseinheiten waren in den letzten 2 Monaten nur 12 km lang. Tja egal, angegangen bin ich den Lauf wie jeden anderen 10er. Ich habe mich in dritter/vierter Reihe eingereiht, habe noch kurz mit meinem ebenfalls startenden Onkel geplauscht und bin dann beim Startschuss schnell, aber auch dosiert losgelaufen.

Dier ersten Kilometer fühlten sich dann auch gleich sehr gut an und ich fand schnell meinen Rhythmus. Das gute Wetter beflügelte dazu noch zusätzlich und so lief ich locker in einem Tempo von etwas unter 4:00 min/km dahin. Nach einer kurzen Runde durch Gersthofen stand eine längere Schleife auf dem freien Feld außerhalb von Gersthofen auf dem Programm. Dort spürte man dann doch einen leichten kalten Wind, aber dank der kräftig strahlenden Sonne waren die äußeren Bedingungen insgesamt sehr angenehm. Im Verlauf des Rennens konnte ich dann auch einige Läufer einsammeln und wurde selbst nur von zweien überholt. Zwischen den Kilometern sechs und acht hatte ich ziemlich zu kämpfen um mein Tempo zu halten, aber gegen Ende zu war es dann zu meiner Überraschung wieder leichter. Eigentlich hatte ich erwartet aufgrund den fehlenden Trainingskilometern dort einzubrechen, aber zum Glück kam der Mann mit dem Hammer nicht. So erreichte ich nach 37:11 min. das Ziel mit einer für mich überraschend guten Zeit. Diese langte für einen  36. Platz in der Gesamtwertung und zu Platz 5 in meiner Alterklasse.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.