Vor dem Marathon

Noch zwei mal Schlafen dann erfogt der Startschuss zum Köln Marathon. Bei für Oktober untypischen Temperaturen von fast 30 Grad wird sicher die Hitze der größte Feind. Angemeldet habe ich mich mit einer Zielzeit von 3:00 Stunden, aber wegen wenigen Trainingakilometern und den warmen Temperaturen glaube ich nicht, dass ich das Tempo bis zum  Ende halten kann. Das Hauptziel ist es sowieso mit annehmbaren Blutzuckerwerten durchzukommen und sich auch sonst nicht zu verletzen.

Beurer Halbmarathon 2011

Als letzten Formtest vor dem Köln Marathon am 02. Oktober lief ich letztes Wochenende beim Einstein Marathon in Ulm die halbe Distanz. Ich hatte mir vorgenommen, die Strecke ein kleines bisschen schneller als mein angestrebtes Tempo beim Köln Marathon zu absolvieren. Die Wettergötter hatten es dieses Mal schlecht mit mir und den anderen Startern gemeint, Dauerregen und ein starker Temperatursturz sorgten für sehr unangenehme Bedingungen. Weiterlesen

Vorbereitung für Köln

Langsam wird die Zeit zum Köln Marathon immer knapper und die Zweifel immer größer. Die meisten Zweifel habe ich gerade wegen den wenigen Wochentrainingskilometern. Meistens schaffe ich es nur zwischen 40 und 60 km in der Woche zu laufen. Und auch die Anzahl meiner langen Läufe hält sich mit drei Läufen mit mehr als 30 km in grenzen. Weiterlesen

Ludwigsfelder Illerlauf – Test über 10 km

Nachdem ich jetzt fest für den Köln Marathon gemeldet bin, richte ich nun mein weiteres Training und die Wettkämpfe bis zum 02.10.2011 auf diesen Wettkampf aus. Am 19.10. stand für mich beim Ludwigsfelder Illerlauf ein Test über 10 km an. Das Thermometer zeigte an diesem Tag hohe Temperaturen und auch ein kurzer Schauer am Nachmittag schaffte keine wirkliche Linderung. Die Strecke ist ein ziemlich flacher Kurs auf einer staubigen Schotterstrecke mit einigen Schlaglöchern und verläuft zum großteil Sonnen-geschützt in den Illerauen. Weiterlesen

Ulmer Laufnacht 2011

Eine Woche nach meinem Start beim Erbacher Triathlon musste ich schon wieder bei einem Wettkampf einspringen. Da eine Läuferin der ENDO-Runners erkrankt war, übernahm ich einen Staffelpart bei der Ulmer Laufnacht. Blöd war nur, dass ich am Freitag Spätschicht hatte, der Start in Blaustein um 23:00 Uhr war und ich dann am nächsten Tag wieder in der Früh im Krankenhaus zum Dienst antreten musste. Weiterlesen

Erster Triathlon 2011

Gespannt fiebere ich meinem ersten Triathlonwettkampf des Jahres entgegen. In Rheinfelden werde ich für das Gold Ochsen Team SSV Ulm 1846 in der 3. Baden Württemberg Liga an den Start gehen. Die Distanz beträgt 0,7 km (1,5 km Rheinabwärts) Schwimmen, schwere 21,5 km Radfahren (mit Windschattenverbot) und dann noch 5,4 km Laufen. Gespannt bin ich vor allem deswegen, da ich in der Vorbereitung für diese Saison nicht richtig zum Schwimmen gekommen bin. Ich versuchte zwar einmal in der Woche ins Training zu gehen, aber es hat nicht immer geklappt. Mein Hauptaugenmerk beim Training lag dieses Jahr beim Laufen. Das lässt sich halt immer direkt vor der Haustür und überall trainieren und ist somit auch besser mit einer Familie zu vereinbaren.